Von Arbeitsplatz bis Zeitraum: Das ABC des Home-Offices

Produktives Home-Office verlangt Professionalität und Disziplin. Es geht um passende Tools, die richtige Ausstattung, Konzentration und Struktur. ProvenExpert zeigt, wie‘s geht.
 

Home-Office-Grundlagen: Ohne geht’s nicht

Der Wechsel vom Firmenarbeitsplatz zum Home-Office erscheint zunächst einfach: Benötigt werden ein Tisch (idealerweise zwischen 68 und 76 cm höhenverstellbar), ein Notebook und eine Tasse Kaffee – schon kann es losgehen. Es gibt aber weitere wichtige Arbeitsstandards und Abläufe. Da ist beispielsweise der passende Arbeitsraum: Auf den ersten Blick sind viele Orte für den häuslichen Arbeitsplatz denkbar. Entscheidend ist allerdings, dass man produktiv sein kann. Hat man die nötige Ruhe oder stört Lärm von der Straße? Lenken Geräusche der Nachbarn ab? Wären generell Ohrstöpsel oder Noise-Cancelling-Kopfhörer eine Option oder überhört man dann auch relevante Töne, z. B. die Türklingel?

Der nächste Faktor: Zeit. Zu welcher Uhrzeit will man im Home-Office arbeiten? Es gilt Zeiträume zu finden, in denen man einerseits die beste Leistungsfähigkeit hat und andererseits die Störungen am geringsten sind. Diese Phasen sind ideal für schwierige, komplexe Aufgaben. Ratsam ist auch, gleichartige Aufgaben (z.B. Mails oder Telefonate) zu bündeln und im Paket abzuarbeiten. Auf diese Weise spart man Zeit und hat mehr Pausen, die regelmäßig einzuplanen und idealerweise mit Bewegung zu verbinden sind.
Generell nicht zu unterschätzen ist der Faktor Licht. Studien haben herausgefunden, dass Tages- bzw. Sonnenlicht im Vergleich zu LED-Licht bessere Produktivität ermöglicht. Übrigens: Die richtige Kleidung, wie man sie sonst auch in der Firma verwenden würde, steigert in der Regel ebenfalls Arbeitsmotivation und Leistung.

5-keyfacts-fuer-erfolgreiches-home-office

Professionelles Equipment: Besser ist das!

Eine professionelle Ausrüstung ist die Grundlage für den Home-Office-Arbeitserfolg. Hierzu gehört in der Regel ein Computer mit Webcam für Videokonferenzen sowie weitere Hardware wie Drucker, Scanner und Kopierer für den Papierkram. Zur digitalen Kommunikation mit der Firma ist eine sicher verschlüsselte VPN-Verbindung ratsam.

Wichtig ist allerdings auch die allgemeine Ergonomie am Home-Office-Arbeitsplatz, denn wer dauerhaft erfolgreich im Home-Office arbeiten will, muss die eigene Gesundheit und Fitness im Blick behalten. Denkbar ist auch ein zusätzlicher Stehschreibtisch, um nicht ausschließlich im Sitzen zu arbeiten.

Produktivität steigern: Kinder, es wird Zeit!

Arbeitsproduktivität braucht erfolgreiche Rituale und Strukturen, die durch Zeitmanagement und passende Prioritäten etabliert werden: etwa feste Bürozeiten pro Wochentag oder klare Pläne, die verschiedene Kategorien für die jeweiligen Prioritäten verwenden.

Die Herausforderung beim Home-Office ist die richtige Kategorisierung aller Arbeiten, um nach deren Priorisierung zu entscheiden: Welche Aufgabe wird bearbeitet und welche Aufgabe wird abgelehnt oder delegiert? Das Zeitmanagement-Modell ABC-Analyse prüft allen Aufgaben nach deren Beitrag zur Zielerreichung. Auf diese Weise stellt man fest, dass es viele Aufgaben gibt, die uns stark beschäftigt halten, uns jedoch nur wenig bei unseren Zielen helfen. Das ABC-Modell liefert auch eine gute Argumentationsgrundlage, „Nein“ zu sagen – zu Aufgaben, die nicht auf die eigenen Ziele abzielen.

Interesse geweckt? Sie wollen mehr zum Thema Reputation erfahren?

 
 

Berufliches Beziehungsmanagement: Ja hallo!

Das Digitale ist eine Herausforderung bei Aufbau und Pflege beruflicher Kontakte. Zweifellos können wir mit digitalen Tools wunderbar kommunizieren. Jedoch gehen Humor, Gefühle, Sorgen und Ängste als Subtext unserer Kommunikation im digitalen Austausch leicht verloren. Allerdings prägen gerade diese Aspekte den zwischenmenschlichen Austausch, lassen Vertrauen entstehen und stärken die Fähigkeit, gemeinsam Probleme zu lösen. Daher gilt das Motto: Digital und analog – beides ist wichtig. Ratsam sind nicht nur digitale Nachrichten, sondern immer wieder auch persönliche Begegnungen, um auch Small Talk zu halten – sofern das möglich ist. Videocalls, die nur eins zum Ziel haben: Kaffee trinken, Feierabendbier oder einfach nur mal quatschen, helfen die gemeinsame Produktivität zu steigern.

work-life-balance

Work-Life-Balance: Bewegung für Geist und Körper

Auch im Home-Office gilt: nicht nur den Körper belasten, sondern auch an Entlastung denken. Spätestens nach 90 Minuten Arbeit empfiehlt sich eine Pause, denn ein Ausgleich zur Schreibtischarbeit erhält die Leistungsfähigkeit. Hierzu zählt regelmäßiger Sport. Belohnungen, die die Arbeitsmotivation stärken, sind generell eine gute Idee. Gegen den bekannten Lager-Koller hilft Bewegung in der Natur. Digitale Freizeitaktivitäten wie Videospiele, Serien oder Social Media können als Belohnung dienen, sollten aber zeitlich begrenzt werden.

Die richtige Balance macht´s – jetzt Fokus auf Ihre Reputation legen

 
</div class="subline">

Das könnte Sie auch interessieren

In Zukunft nur noch "Mobile First" bitte!

Google hat es bereits seit Längerem angekündigt und nun wird es Wirklichkeit: Ab März 2021 wird Google nur noch und ausschließlich das Mobile First Indexing anwenden. 2016 gab es die ersten Meldungen über die Prozessumstellung im Bereich Webseitencrawling und seit 2018 ist der Googlebot für Smartphones im Einsatz und crawlt zusätzlich die Webseiten auf ihre mobile Darstellungstauglichkeit. Jetzt macht die bekannte Suchmaschine ernst und stellt den Crawlprozess für Desktop-optimierte Webseiten.

Vertrauensvolles E-Mail-Marketing: So geht’s

Kundenansprache per Mail ist auch in der modernen Medienwelt ein erfolgsversprechender Conversion-Bringer. Wie vertrauenswürdiges E-Mail-Marketing aussieht? ProvenExpert zeigt, worauf’s ankommt.

Weitere Artikel
ÜBER PROVENEXPERT

ProvenExpert ist die Online-Plattform für qualifiziertes Kundenfeedback und Bewertungsaggregation. Ein Tool, mit dem Unternehmer und Dienstleister jeder Größe mit branchenspezifischen Umfragevorlagen aktiv Kundenbewertungen einholen, bereits vorhandene Bewertungen an einem Ort bündeln und den Gesamtscore werbewirksam präsentieren können. Bereits mehr als 119.500 Unternehmer und Dienstleister jeder Größe profitieren von ProvenExpert.